Background Image TRIA Background Image Bikestart

XeNTiS bei der Transalp

Das Maria Enzersdorfer "Team Ride All Adventures", Wolfgang Hoffmann und Felix Schneider, hat mit der Unterstützung von Diners Club International, EVN, Union Südstadt und der Marktgemeinde Maria Enzersdorf die diesjährig 16te Auflage der Transalp erfolgreich beendet. Die Transalp ist ein geschichtsträchtiges Mountainbike-Rennen über die Alpen. In acht Einzeletappen mussten die Teilnehmer auf einer vorgegebenen Route von Mayerhofen (D) bis nach Riva del Garda (I) etliche Pässe zu überwinden. Zusammengerechnet waren es über 20 000 Höhenmeter, wobei der höchste Punkt das Dach der Tour, auf 2400 Meter Seehöhe lag. Der längste Anstieg brachte es auf satte 20 km mit einem Höhenunterschied von 1800 Hm. Die Tagesetappen, von unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit, schlängelten sich südlich vom bayrischen Schwarzwald nach Tirol, Süd-Tirol bis nach Norditalien. Doch war eine Etappe nicht lang, hatte sie umso mehr Höhenmeter zu bewältigen. Die in acht Tagen insgesamt zurückgelegte Strecke summierte sich auf 681 km.

Zwischen den schweißtreibend steilen Anstiegen, gab es Momente in denen man sich von den massiven Gletschern, den atemberaubenden Gebirgsketten oder riesigen Staudämmen beeindrucken lassen konnte. Die Momente waren jedoch viel zu schnell vorbei bevor man sich auf XeNTiS Carbonlaufrädern in die nächste Abfahrt stürzen durfte. Die schroffen Fels- und Schotterwege der Dolomiten reizten das Material bis an seine Grenzen aus und forderten insgesamt 3 Reifenschäden.

Das Team kämpfte von Tag 1 an, war sich aber bewusst, dass man sich seine Energien gut einteilen muss, bei mehrtägigen Belastungen. Bis Tag 4 bewegten sich Wolfgang Hoffmann und Felix Schneider um den 76. Platz in ihre Alterskategorie. Das bedeutete den 140. Gesamtrang von 450 gestarteten Teams. Am fünften Tag, der Königsetappe, drosselten Knieschmerzen und kleine technische Defekte das Tempo. Zudem bewegte man sich jeden Tag mehr auf das mediterran, heiße Klima zu. In Crespano del Grappa hatte es bei der Zielankunft der 6ten Etappe 34°C. Mit dem Ziel in Riva del Garda vor Augen konnten die beiden die Transalp 2013 nach insgesamt 40 Stunden 12 Minuten und 9 Sekunden im Sattel als 88. in der Alterskategorie (159. Gesamtrang) erfolgreich beenden.

Dieser Beitrag wurde unter Mountainbike, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.