Background Image TRIA Background Image Bikestart

Ricci Zoidl gewinnt auf XeNTiS die Ö-TOUR 2013

(c) Mario Stiehl/Berlin

HERZLICHE GRATULATION AN RICCI, seinem TEAM und allen BETREUERN!

Vor den Augen von „Herrn Gourmetfein“, Fritz Floimayr und Gattin, Landesrat
Michael Strugl, Radsportexperte und LRV-Präsident Paul Resch, vielen Fans aus Oberösterreich sowie tausenden Zuschauern überquerte Ricci Zoidl Sonntagnachmittag, abgeschirmt durch seine Teamkameraden, mit erhobenen Händen die Ziellinie der letzten Etappe der 65. Österreich-Radrundfahrt.

Bei der Siegerehrung vor dem Burgtheater und der anschließenden lange nicht
abreißenden Gratulationstour merkt man Ricci an, welch ein Stein ihm vom Herzen
gefallen ist. Er war bei dieser Tour zu Recht der Liebling der Medien. Der Lohn:
Einige Tausend Euro für die Mannschaftskasse, alleinige Führung im Europe-Ranking
mit über 100 Punkten Vorsprung, internationales Aufsehen (das holländische
Fernsehen brachte zur besten Sendezeit Beitrag über Riccis Sieg bei diesem 2.HC Rennen)
und hoffentlich bald ein gut dotierter Vertrag bei einem renommierten PROTour
Team.

Für den RC ARBÖ Wels Gourmetfein, der Club, der hinter diesem Erfolg steht, ist
dieser Erfolg der absolute sportliche Höhepunkt.

Lukas Pöstlberger, bei der Ö-Tour noch geschont, gibt bei der Tour SIBIU in Rumänien sein Comeback.

Mit vom Ö-Tour Betreuerteam Andi Grossek und Assi Assenov, sowie die Rennfahrer  Markus Eibegger, Matjia Kvasina, Matej Marin, Sebastian Schönberger und Denis Paulus. 3 Etappen und ein Einzelzeitfahren stehen von Donnerstag bis Sonntag am Programm. „Auch diese Rundfahrt wollen wir gewinnen“, so  der erfolgreichste aller österreichischen Teamchefs, Andi Grossek voller Selbstvertrauen.

Dieser Beitrag wurde unter News, Rennrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.