Background Image TRIA Background Image Bikestart

Nächster Gourmetfein Streich: Eibegger 2er Sokol 3er

Jan Sokol - Sprinter des Teams Gourmetfein Wels

"Wenns rollt dann rollts", schmunzelt Team Gourmetfein Sportchef Andreas Grossek im Ziel des zweiten Teilstücks der Fernfahrt Banja Luka - Belgrad. Zwar blieb seiner Leberkäs' Equipe auch heute der Sieg verwehrt, mit Platz zwei und drei darf man in der Messestadt aber dennoch mehr als zufrieden sein.

Nach 132km vom bosnischen Bijeljina in die serbische Hauptsadt Belgrad musste sich das Welser Duo Eibegger-Sokol lediglich Angstgegner Mugerli (SLO, Adria Mobil) geschlagen geben. Dabei sah es bis 50m vor dem Ziel nach dem nächsten grünen Doppelsieg aus.

"Beim Partisan Belgrad Stadion, ein paar Meter vor dem Ziel waren wir noch in Führung. Leider hat uns dann Mugerli mit Lichtgeschwindigkeit übersprintet, da waren wir auch als Tandem chancenlos...", gesteht Gourmetfein Sprinter Sokol neidlos.

Kein Wunder, dass der SIMPLON Pilot die knappe Niederlage mit Faßung trägt. Immerhin reist sein Gourmetfein Team mit satten 76 UCI Punkten zurück in die Heimat.

Nächste Woche steht für die Welser mit der Tour de Bretagne der nächste internationale Höhepunkt am Weg zur Ö-Tour am Programm.

 

Dieser Beitrag wurde unter News, Rennrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.