Background Image TRIA Background Image Bikestart

Istrien Spring Trophy – Sokol erobert Sprinttrikot

Istrien Rundfahrt (UCI 2.2) 1. Etappe Umag - Labin 163km

Sokol erobert Sprinttrikot

Gourmetfein Sprinter Jan Sokol ist aus heimischer Sicht Mann des Tages auf der ersten Etappe der Istrien Rundfahrt. Auf dem 163km langen Teilstück von Umag nach Labin setzt sich der Grazer bereits in der ersten Rennstunde mit 5 Fluchtgefährten vom Feld ab. Zwar kann sich die Gruppe nicht bis ins Ziel retten, Sokols 90km lange Flucht wird aber immerhin mit dem Sprinttrikot belohnt. Und das ist beachtlich.

„Ich freu mich, dass mein Kraftakt mit dem Trikot belohnt wurde. Schön wenns schon am Saisonbeginn gut läuft!“, freut sich der angehende Jurist.

Auch im packenden Finale setzen die Grünen Akzente. Als die Gruppe um Sokol zerfällt greift zuerst Großschartner an. Rasch schafft der junge Marchtrenker den Weg in die Spitze. Dann setzt auch Kvasina alles auf eine Karte und stürmt nach vor.

500m vor dem Ziel heißt es jedoch wieder Feld geschlossen. Nun liegt es an Ricci Zoidl die Kastanien aus dem Feuer zu holen. Und er macht seine Sache gut. Der während den Wintermonaten zur Führungspersönlichkeit gereifte Tchibo Cup Sieger lässt sich von Marin und Paulus bis auf die Zielgerade pilotiern.

Im Powerfinish hinauf nach Labin sind nur wenige stärker als Zoidl. Dem ein weiteres Top Ten Ergebnis in der zweithöchsten Rennserie der Welt geingt.

Noch wichtiger als das Resultat ist aber der Zeitrückstand. Denn Zoidl büßt nur auf das Adria Mobil Sieger Duo Mugerli – Rogina ein paar Sekunden ein. Seine Chancen beleiben intakt.

„Die beiden Slowenen werden schwer zu schlagen sein, aber mein angepeilter Top Drei Platz bleibt in Reichweite.“, ist der Zeitfahr-Champion zurecht selbstbewusst.

Morgen führt die zweite Etappe von Vrsar über 165km nach Motovun. Dort wollen Zoidl und Kvasina den Vorjahressieg von Eibegger wiederholen.

Dieser Beitrag wurde unter News, Rennrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.