Background Image TRIA Background Image Bikestart

Eines der härtesten MTB-Etappenrennen der Welt – Cape Epic

Bereits zum 10. Mal fand von 17. bis 24. März das Mountainbike-Abenteuer rund um das südafrikanische Kapstadt statt. In nicht weniger als 8 Tagen mussten 698 km mit 16.650 Höhenmetern von 600 2er-Teams, die gemeinsam fahren mussten, bewältigt werden. Wer glaubt, dass nur auf breiten Schotterstraßen gefahren wurde, hat weit gefehlt. Der überwiegende Teil der Strecke ging irgendwo durch den Busch auf Singletrails und Wegen, die schon dem Wanderer zu schaffen machen würden.

Nachdem der Mensch Schmerzen ja unheimlich schnell vergessen kann, ist ex-Triathlonprofi Werner Leitner schon zum dritten Mal in seiner Sportpension in Südafrika mit dabei. Jedes Mal mit einem anderen Mitstreiter. Waren es 2009 und 2012 deutsche Triathleten, die ihn begleiteten, war es dieses Jahr der Krieglacher Mountainbiker Raimund Burböck. Nach dem Ausfall von Leitners geplantem Partner ist Raimund eingesprungen. Beide saßen vor dem Rennen noch nie gemeinsam auf dem Rad. Trotzdem oder Gott sei Dank harmonieren die beiden. Alles andere wäre ziemlich problematisch und würde nicht zum gemeinsamen erreichen des Ziel nach den 8 Tagen führen.

Im Rennen ist es bei ihnen bis auf wenige Ausnahmen ziemlich defektfrei verlaufen. Das ist auch ein wesentlicher Punkt, um ein halbwegs vernünftiges Ergebnis zu erzielen. Leitner fuhr bereits zum zweiten Mal in Folge Laufräder von Xentis. Waren es im vergangen Jahr 29er Squad 2.5 MTB, sind es diesmal Kappa CC gewesen, die den wirklich harten Bedingungen perfekt stand gehalten haben. Die Paarung Leitner/Burböck platzierte sich letztendlich auf den 38. Gesamtrang. Für quasi Amateure ein gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass der amtierende Olympiasieger Jaroslav Kulhavy mit dem mehrfachen Weltmeister Christoph Sauser gewonnen hat. Und sie waren bei weiten nicht die einzigen hochdekorierten Fahrer im Feld.

Dieser Beitrag wurde unter Mountainbike, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.