Background Image TRIA Background Image Bikestart

47. Tour de Bretagne – Zoidelix greift an

(c) Reinhard Eisenbauer

47. Tour de Bretagne (UCI 2.2) 25.04 – 01.05 7. Etappen 1008km

Zoidl bei den Galliern

Nach Ardennen Triumph und Rennpause versucht unser neuer Radstar Ricci Zoidl ab morgen bei der 47. Tour de Bretagne sein UCI Punkte Konto weiter zu füllen. Leicht wird die Mission allerdings nicht, denn mit der Bretagne betritt unsere Equipe absolutes Neuland. Hinter den flach anmutenden Streckenprofilen dürfen kurze, knackige Anstiege und windiges Winkelwerk vermutet werden. Zusätzlich erschwert wird die 1008km lange Prüfung durch eine fast 1700km lange Marathonanreise.

Keine Rolle spielen sollten Trainingspause und Reisestrapazen beim 15,9km langen Zeitfahren am Dienstag, denn dort ist Zoidl klarer Favorit. Immerhin hat Ricci bei den Weltmeisterschaften in seiner Spezialdisziplin selbst den französischen Champion Sylvain Chavanel (FRA; Omega Pharma Quick Step) geschlagen. Und bei der Rundfahrt durch die Heimat von Asterix und Obelix will „Zoidelix“ ein letztes Mal vor den österreichischen Staatsmeisterschaften am 9. Mai in Offenhausen seine Form testen…

Ansonsten dürfte die Tour jedoch eher den Sprintern und Ausreißern gehören. Bestes Terrain also für den zuletzt sensationell starken Jan Sokol und seinen Teamkollegen Lukas Pöstlberger, der in Frankreich nach seinem schweren Sturz ein Comeback gibt.

Dieser Beitrag wurde unter News, Rennrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.