Background Image TRIA Background Image Bikestart

Team Gourmetfein siegreich. Marin am Podium

(c) Mario Stiehl

Nichts wurde es aus dem erhofften Gesamtsieg bei der Tour of Szekerland (UCI 2.2). Wie befürchtet schaffte es Rennleader Matej Marin nicht seinen 25-sekündigen Vorsprung über die Zeitfahrstrecke zu retten. Dennoch endet der Ausflug nach Rumänien überaus erfolgreich für den ARBÖ Gourmetfein Wels. Die Leberkäs’ Equipe konnte sich nicht nur die Mannschaftswertung dieser Rundfahrt der zweitwichtigsten Rennserie der Welt sichern, sondern schaffte es auch drei Fahrer unter den besten Zehn zu platzieren. Matej Marin kam auf den sehr guten 3. Rang, Zoidl belegte Platz 6 und Markus Eibegger rundete als 10er das großartige Mannschaftsergebnis ab.

Nächstes Wochenende geht die Tchibo Top Radliga im Burgenland in die nächste Runde. Dort wollen die Grünen sowohl im Einzel- als auch im Teambewerb den Sack vorzeitig zumachen und beide Wertungen nach Wels holen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter News, Rennrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.