Background Image TRIA Background Image Bikestart

Team ViperBike auf Ö-Tour Kurs

Teampräsentation WSA Viperbike

Rang 11 und 15 für Adam Homolka und Gernot Auer beim 2. Tchibo Top.Rad.Liga-Rennen der Saison 2012, dem GP NÖ in Poysdorf

Zirka 30km vor dem Ziel des GP Niederösterreich in Poysdorf sah es für das Team 'WSA-Viperbike' so aus, als sollte es ein ganz toller Tag werden.

Nicht zuletzt durch eine extrem aktive Fahrweise der WSA-Equipe hatten sich im Lauf des Rennens immer wieder hochkarätige Spitzengruppen gebildet,

50km vor dem Ziel existiert eine 12-köpfige Spitze mit den an diesem Tag stärksten WSA-Fahrern Gernot Auer, Adam Homolka und Martin Schöffmann.

Aus unerklärter Ursache fand sich allerdings das Team Vorarlberg nicht damit ab, mit zwei Fahrern ganz vorne vertreten zu sein und schloss mit aller Kraft

die Lücke zwischen Feld und Spitze – mit dem Endergebnis, dass sie letztendlich den dritten Mannschaftsrang des Tages errangen – für das Team 'WSA-

Viperbike' gab es letztendlich nur Rang 4, nachdem sich Adam Homolka (11.), Gernot Auer (15.) und Markus Götz (25.) im ungeliebten Massensprint doch

noch einige Punkte sichern konnten. Die mannschaftliche Stärke repräsentieren an diesem Tag, an dem einfach das letzte Quäntchen Glück fehlte, sieben

Mann unter den Punkte bringenden Top 30.

Ganz wurde das Team 'WSA-Viperbike' dann vom Glück allerdings auch nicht verlassen, denn mit seinem 30. Platz konnte Martin Schöffmann seinen 4.

Rang in der Gesamt-Einzelwertung verteidigen.

Die nächste Chance, wichtige Cuppunkte für die Qualifikation zur Österreich-Rundfahrt 2012 zu sammeln, gibt es schon am Muttertag beim GP Laßnitzhöhe.

Dieser Beitrag wurde unter News, Rennrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.