Background Image TRIA Background Image Bikestart

Sekundenkrimi in Rumänien

Erfolgreich verteidigen konnte Matej Marin sein blaues Führungstrikot bei der rumänischen Tour of Szekerland auf der heutigen 180,5km langen 3. Etappe.

Zu verdanken hat Marin sein Abschneiden vor allem seinem Team Gourmetfein Wels. Von Beginn an kontrollierten die Grünen das Rennen, besonders Stephan Rabitsch und Stefan Rucker mussten viel Tempoarbeit leisten.

Im Finale konnte sich Marin schließlich über ein Privileg der ganz besondern Art freuen: Wels Kapitän Markus Eibegger höchstpersönlich tauschte mit seinem Edelhelfer die Rollen und pilotierte den 32-jährigen Marin hinauf zur Bergankunft in Harghita. Nur etwa 15 Sekunden büßte Marin dank Eibeggers Hilfe auf seine gestrigen Fluchtgefährten ein.

Der morgige 7km lange "Kampf gegen die Uhr" dürfte nun zu einer echten Zitterpartie für „Marinko“ und sein Team Gourmetfein Wels werden, denn der Allrounder aus Ptuj kann alles, nur nicht Zeitfahren.

Ob Marins etwa dreißigsekündiger Vorsprung reicht werden wir morgen um etwa 11:00 Uhr wissen, ein Sekundenkrimi bahnt sich an!

Dieser Beitrag wurde unter News, Rennrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.