Background Image TRIA Background Image Bikestart

Schöffmann siegt auf der Hungerburg

(c) Team ViperBike

Martin Schöffmann vom Team WSA-Viperbike gewann das prestigeträchtige 60. Hungerburg Classic-Heinz Kofler Gedenkrennen in 8:19,34 Minuten vor Harald Totschnig

vom Tirol Cycling Team, 8:23,05 Minuten, und dem Traunsteiner Johannes Berndl.. Der Totschnig-Rekord aus dem Jahr 2007 (7.59 Minuten) bleibt bestehen – dennoch war die Hungerburg Classic auch heuer wieder ein großartiges Rennen.
Er gehört zu den großen Radklassikern in Österreich, der 3,5km lange Bergsprint von der Götzner Kirche hinauf zur Hungerburg, über den Dächern von Innsbruck. Harald

Totschnig wollte sich heute erneut in der Siegerliste ganz oben einschreiben. Doch einer war schneller: - WSA Viperbike-Profi Martin Schöffmann sicherte sich in einem

packenden Zielsprint den Sieg vor Totschnig. "Bis zur 100er Marke hat es noch gut ausgesehen, aber Martin war heute einfach um einen Tritt stärker", würdigt der Hausherr den Sieg Schöffmanns bei diesem Klassiker.

Dieser Beitrag wurde unter News, Rennrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.