Background Image TRIA Background Image Bikestart

Scappatella bei den Erlauftaler Radsporttagen

Nach den zwei Kriterien in Wels und Bischofshofen stand nun auch eine Kriterium in Purgstall an der Erlauf am Programm. Bei diesem stand jedoch nur Christina am Start und lieferte sich mit den määnlichen Kontrahenten ein spannendes Rennen. Oft versuchte die junge Fahrerin ihr Glück auf Solofahrt, wurde jedoch immer wieder gestellt. Sie gewann am Schluss aber die Frauenwertung, entschied einen Prämiensprint für sich und belegte in der allgemeinen Wertung Platz 15.

Am Tag darauf startete nun wieder ein großer Teil der Squadra Scappatella, denn es wurde die österreichische Straßenmeisterschaft der Juniorinnen im selben Ort, Purgstall, wo am Vortag das Kriterium stattfand, ausgetragen. Das klare Augenmerk galt bei diesem Rennen, bei dem auch die österreichische Damenelite am Start stand, den Juniorinnen Julia Hilber und Larissa Ratkic. Die erste der drei zu fahrenen Runden, wurde sehr gebummelt, bis Christina im Start/Ziel Bereich eine weitere Attacke setzte und sich eine kleine Spitzengruppe, bestehend aus vier Fahrerinnen bildete.

Die Gruppe hamonierte bis ins Ziel, wobei noch eine Fahrerin den Anschluss verlierte. Im Hauptfeld war die Order des Teamchefs Klaus Kabasser auf das Podium bei der ÖM der Juniorinnen zu fahren. Jacqueline setzte sich mit ganzer Kraft dafür ein, den angstrebten Platz durch Larissa oder Julia zu ermöglichen. Dies gelang auch. Julia belegte im Zielsprint Platz drei bei den Juniorinnen und holte sich somit Bronze bei der österreichischen Meisterschaft.

Dieser Beitrag wurde unter News, Rennrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.