Background Image TRIA Background Image Bikestart

Rollstuhl-Triathlon do the next level

Tigger Tom in AustralienSaisonrückblick 2012 - Der letzte Wettkampf ist zwar erst eine Woche her, aber ich möchte noch vor Weihnachten einen kleinen Rückblick vollziehen, durch die extrem lange Saison geht mir sonst die Zeit aus. 

Das erklärte Saisonziel war der Ironman in Podersdorf, bei dem es mir wirklich gelungen ist als erster Rollstuhlsportler der Welt unter 9h zu bleiben. Mein Weltrekord liegt nun bei 8h44min! Eine Verbesserung meines Ironman 70.3 Weltrekords in Antwerpen auf 4h17min war ein weiterer Höhepunkt. Nicht zu vergessen die beiden neuen Rekordzeiten beim Ironman Lanzarote (härtester Ironman der Welt, 11h23min) und beim Ironman Western Australien (9h28min). Ich glaube sagen zu können, den Ironman-Rollstuhltriathlon gesamt gesehen auf ein neues Level gesetzt zu haben.

Aber auch bei den „Tagen der Wahrheit“ (das Triathlonfest des SU TRI Styria), beim Linz-Marathon, Fuschlseecrossing, Engelhartszell Bergsprint, …. konnte ich neue persönliche Bestzeiten bzw. super Ergebnisse erbringen. Beim einzigen Wettkampf, welcher nicht zu 100% befriedigend war, der ITU Paratriathlon in Auckland, hat man mir ja leider den Start verweigert. Sonst hätte ich auch dort zugeschlagen. Die volle Konzentration auf den Sport hat noch mehr gebracht als erhofft. Ich muss natürlich auch erwähnen noch nie so viel trainiert zu haben wie heuer, aber der Schweiß zahlte sich aus! Die Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt Salzburg und vor allem meinem dortigen Trainer Gerald Bauer, hat auch heuer wieder super funktioniert. Mittlerweilen kennen wir uns schon sehr gut und ergänzen uns.

Danke – an alle Helfer und Unterstützer. Danke auch an alle Presse Partner, welche 2012 immer wieder tolle Berichte veröffentlicht haben und mir damit eine beachtliche mediale Präsenz ermöglichten. Hervorheben möchte ich „die Kleine Zeitung“, welche in den letzten Jahren zu einem starken Pressepartner geworden ist. Wir profitieren ja beide sehr gut davon und ich freue mich natürlich über jeden weiteren starken Partner. Danke natürlich auch an meine Sponsoren. Wie heißt es so schön: „Ohne Moos nix loos!“ (Generali, ForeverLivingProdukts, OttoBock, SteirerKren, GeorgEgger, Camaro, ÖBSV, Sportunion).

Die Ziele für 2013 stehen schon fest, aber ich möchte den Saisonplan erst am Beginn des neuen Jahres bekannt geben. Nur so viel: es geht wieder mal auf zu neuen Ufern aber es stehen auch große alte Bekannte auf dem Plan. 2013 werde ich auch wieder mit neuem Material durchstarten und erwarte mir davon eine weitere Verbesserung. Vielleicht versuchen wir auch den einen oder anderen neuen Weg zu gehen. Wie auch immer, ich habe sicher noch genug Potenzial, das es zu erforschen gibt!

Ich wünsche allen eine besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute für 2013.

Dieser Beitrag wurde unter News, Triathlon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.