Background Image TRIA Background Image Bikestart

Para-Athlet Tigger Tom in bestechender Form!

Tage der Wahrheit 2012
Linz Halbmarathon 2012

Bei den „Tagen der Wahrheit 2012“ (26.04.-28.04.2012), welche von seinem Verein dem SU TRI Styria veranstaltet wurden konnte Thomas Frühwirth seine sehr gute Form unter Beweis stellen. Er hat die Zeit aus dem Vorjahr pulverisiert!

Bereits eine Woche zuvor am 22.04.2012 konnte er beim Linz Halbmarathon mit 52min11sec eine neue persönliche Bestzeit aufstellen, obwohl nicht gerade perfekte Bedingungen geherrscht haben.

Ergebnisse „Tage der Wahrheit“:
1500Meter Schwimmen: 24min49sec
40Km Einzelzeitfahren: 1h05min30sec
10Km Rennrollstuhl - Bahn: 25min54sec
Gesamt 1h56min14sec – Rang 4 Gesamt!!!

Ergebnis Linz Halbmarathon:
21,1Km Rennrollstuhl – 52min11sec

Thomas Frühwirth dazu:
„In Linz konnte ich trotz des kalten Wetter und des Windes zeigen, dass sich die Technikumstellung bereits ausgezahlt hat. Immerhin habe ich meine Bestzeit um 2min30sec gesteigert. Leider war ich wieder mal der einzige Rennrollstuhlfahrer am Start. In Österreich hat die Sportart leider keine große Zukunft da alle zum angenehmeren Handbikesport wechseln, deswegen ist es auch schwer für mich, mich mit Konkurrenten zu messen. Das zog mich die beiden letzten Jahre auch zum Trainingslager in die Schweiz.

Danke an den dortigen Jugendtrainer Paul Odermatt, dass ich mittrainieren darf.

Die Tage der Wahrheit waren wieder der perfekte Formcheck und ich bin mit der Leistung extrem zufrieden. Leider müssten wir auch hier die Konkurrenz aus dem Ausland einfliegen. Deswegen haben wir heuer zumindest beim Einzelzeitfahren die österreichische Handbikeelite (welche auch zur Weltspitze zählt) eingeladen. Ich bin gesamt viel stärker als im Vorjahr. Nur beim Schwimmen war ich etwas langsamer, da ich heuer ohne Neohose geschwommen bin, ich war aber trotzdem sehr zufrieden. Dafür habe ich dann die Zeiten von 2011 beim Handbiken (um 6min31sec schneller) und im Rennrollstuhl ( um 2min05sec schneller) pulverisiert. Die Leistungskurve zeigt noch immer nach oben und ich bin noch nicht oben angekommen! Das unglaubliche daran war, dass ich die anwesenden österreichischen Top – Handbike schlagen konnte. Es war für mich total unerwartet und mir steht jetzt noch das Grinsen im Gesicht! Mit dem neuen Handbike bin ich jetzt wieder konkurrenzfähig und die Form ist offensichtlich viel besser als ich selbst dachte!“

Und die gute Form benötigt der Athlet auch, denn jetzt sind es nur mehr 3 Wochen bis zum ersten Saison Highlight dem Ironman Lanzarote am 19.Mai. Immerhin der härteste Ironman der Welt!

Dieser Beitrag wurde unter News, Triathlon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.