Background Image TRIA Background Image Bikestart

Mario Fink steuert dem IM Austria entgegen!

Mario Fink in Vorbereitung auf den IM Austria

Sie sind schon viel herumgekommen. Unter den verschiedensten Bedingungen wurden sie getestet. Ob bei Hitze, Eis, Wind, Sand, Regen, in den Bergen oder auf endlosen Highways. Nichts konnte ihnen etwas anhaben und sie haben jederzeit absolut überzeugt. XENTIS Mark2 TT! Meine Laufradgarnitur für die heurige Saison.

Begonnen hat die Reise bei einem dreiwöchigen Trainingslager in Al Ain (VAE) mit dem Triathlon Team Abu Dhabi. Wertvolle Grundlagenkilometer wurden unter teils schwierigen Bedingungen für Material und Körper gesammelt und haben die Basis für den Erfolg gelegt. Auch die notwendigen Hochgeschwindigkeitseinheiten sind bereits absolviert. Beispielsweise bei einem Zeitfahren im Rahmen der „Tage der Wahrheit“ oder bei der traditionellen österreichischen Triathlonsaison Eröffnung in Ober Grafendorf. Die Ergebnisse lassen auf eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen meinen Beinen und dem bewegten Material schließen ;)

Wo soll die gemeinsame Reise hinführen? Es hat sich bereits herauskristallisiert, dass ich auf dem besten Weg bin meine Ziele beim ersten Saisonhöhepunkt – dem Ironman Austria am 1.Juli – zu erreichen. Wenn die Vorbereitungsarbeit ins Rennen umgesetzt werden kann, sollte die Vorjahresplatzierung (8.Rang) verbessert werden können. Einher geht damit prinzipiell eine Verbesserung der Endzeit von 8h31.

Hohe aber realistische Zielsetzung. Einen Vorbereitungswettkampf wird’s beim TRISTAR Salzkammergut vor dem großen Showdown noch geben. Und dann heißt es für Material und Athleten wieder:

TEST YOUR LIMITS AND GO BEYOND!!!

Mario Fink blickt gespannt nach Klagenfurt

Dieser Beitrag wurde unter BLOG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.