Background Image TRIA Background Image Bikestart

IDM Profi Roland Resch auf Xentis

Hi Leute,

wie ihr wisst, bin ich zwecks Training für den Motorsport auch als Hobby Triathlet unterwegs.

Ich bestreite, so oft es mir mein Terminplan erlaubt, Triathlons in ganz Österreich in der olympischen Disziplin (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen).

Vor 2 Jahren habe ich begonnen, mich mit dem Thema Triathlon näher auseinander zu setzen und habe bis jetzt eine steile Lernkurve verzeichnen können. J Eigentlich braucht man nicht allzu viel um Triathlet zu werden. Neben einer brauchbaren Kondition ist vor allem die Schwimmtechnik, ein gut passender Laufschuh und natürlich ein Rennrad wichtig.

Wie schon so oft, hat mir heuer die Bikecity fest unter die Arme gegriffen, damit ich mir meinen Traum - ein gelbes Scott Foil Radl – verwirklichen kann. Der Carbonrahmen ist extrem verwindungssteif und hat eine sehr gute Aerodynamik. Jeder Tritt ins Pedal ist Vortrieb! Wer schon einmal bei einem Triathlon oder Radmarathon mitgemacht hat weiß, dass ein Rennrad Pflicht ist, man zum „Zeitfahren“ aber mit passendem Helm und Felgen noch feintunen kann J Den Helm tu ich mir nicht an, denn einmal den Kopf falsch drehen und der ganze Vorteil ist dahin … aber echte Carbon Felgen sind schon lange ein Wunschtraum. Am Liebsten welche von Xentis!

Wie der Zufall so spielt, konnte ich einen Kontakt zu Xentis herstellen, wir wurden uns schnell einig – und da steht es jetzt: das perfekte Radl, fast zu schön um wahr zu sein.

Bei meiner ersten Ausfahrt konnte ich meine tägliche 60 km Trainingsrunde um 10 Minuten schneller meistern als zuvor!! Anfänglich konnte ich es nicht glauben, aber mittlerweile hab ich meine Runde vergrößern müssen, damit ich mein Trainingspensum erreiche J Die Kombination aus Rennrad und Xentis Felgen hat mich schwer überzeugt – die Perfomance ist massiv lässig, … und das Wichtigste: vorm Eissalon braucht man sich damit garantiert nicht verstecken – die Felgen schauen einfach auch geil aus!

In diesem Sinne

Stay tuned euer Roland

Dieser Beitrag wurde unter BLOG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.